TARTHANG TULKU RINPOCHE


„Wir haben die Wahl, die Muster unseres Lebens zu verändern und alle negativen Emotionen und geistigen Verblendungen abzulegen."

Tarthang Tulku Rinpoche


Tibetischen Buddhismus kennenlernen


Foto Nyingma Zentrum Köln

Buddhismus ermutigt

 

Buddhismus ermutigt, Verantwortung für das eigene Leben zu übernehmen. Um tiefer in die Lehren des tibetischen Buddhismus einzusteigen, bietet das Nyingma-Zentrum Köln Kurse zu den folgenden Studienbereichen an ...

 

 

 

 



Buddh. Psychologie

Buddhistische Psychologie vermag psychische Verstrickungen zu lösen. Sie bietet einen spirituellen Rahmen - einen Zufluchtsort, ein Refugium für Geist und Körper.

Nyingma-Psychologie ist keine fernöstliche Variante von Psycho-Therapie.

 

Die hier gelehrten und geübten Praktiken unterscheiden sich von traditioneller westlicher Psychologie.

Caring

Wie du dich in echter Weise um dich und andere kümmern kannst?

Hier lernst du die Bedeutung von tiefer Fürsorge für dich selbst kennen.

 

Gleichzeitig übst du Einstellungen und Verhaltenweisen von Caring, die bereits in dir vorhanden sind.

 

Es gibt einen Weg, für sich selbst zu sorgen, einen Weg von Freundlichkeit und Mitgefühl.

Buddhistische Lehre

Durch buddhistische Lehren – Dharma genannt – versucht man, sich im Alltag zu öffnen für

  • Freude und Freundlichkeit
  • Glück und Selbstvertrauen
  • Zufriedenheit und Klarheit
  • Gleichmut und Gelassenheit.

Die Lehren des Buddha sind ein unerschöpflicher Wissensschatz auch für Menschen des 21. Jahrhunderts.


Über Buddha hinaus

Die Kurse im Baustein „Über Buddhistische Lehre hinaus" sind zwei besondere geistige Trainings:

Skillful Means

Skillfull Means 

oder die „Innere Kunst der Arbeit" ist ein Job- und Alltags-Training, das auf Prinzipien des tibetischen Nyingma-Buddhismus beruht.

Wer weiß, warum er tut, was er tut, kommt auf Dauer mit den Anforderungen im Alltag, im Job und in Beziehungen besser klar.