Buddhistische Psychologie


Klar und präzise wird in der buddhistischen Psychologie die Funktionsweise unseres Bewusstseins dargelegt und reflektiert.

 

Diese befreienden Erkenntnisse hat Buddha vor 2500 Jahren durch tiefe Meditation gewonnen.

Seminarleitung

Helmuth Czekalla

Tarthang Tulku Rinpoche, ein hoher tibetischer Nyingma Lama, hat dieses Wissen vor über 40 Jahren als "Nyingma Psychologie" für Menschen im 21. Jahrhundert zugänglich gemacht.

 

Unabhängig von Glauben und Weltanschauung bietet die buddhistische Psychologie eine Struktur an, die es erleichtert, die eigene Person zu verstehen.


Jahrestraining | Buddh. Psychologie | Level 4 | Start 10. Sept.


DER KURS FINDET BIS AUF WEITERES ONLINE STATT

16-wöchiger Kurs K11-20
Im "Pfad der inneren Herausforderung" werden wir erforschen, welche tief verwurzelten inneren Muster der Verwirklichung unsere tieferen Bestrebungen im Wege stehen. 

Oft sind uns diese Muster so nahe, dass es scheint, als ob sie "einfach zu mir gehören". Um Transformation zu ermöglichen, praktizieren wir systematisch eine Haltung der Offenheit, die auf bedingungsloser Freundschaft mit uns selbst beruht  – jenseits von Selbstbildern und Rechtfertigungen.

 

Voraussetzung zur Teilnahme: Level 1-3, bzw. ähnliche Vorerfahrung. Bei Interesse bitte anfragen.

 

Start 10. September 2020 | donnerstags 20:15-21:45h | Gebühr 250€/185€, oder 6 Monatsraten à 43€/32€

Leitung: Helmuth Czekalla


Caring | Warmherziges Kümmern


Wie wirkt Caring?

 "Was ich vor allem gelernt habe, ist die Bedeutung von Care. Hätte ich mich nicht um die Erhaltung des Dharma gekümmert, wäre meine Arbeit nie zum Erfolg geworden. Care macht alle guten Dinge möglich: Das ist die Botschaft, die ich vermitteln möchte". Tarthang Tulku Rinpoche