Spenden - Wofür?


Das Prinzip Spenden ist ganz alt und sehr einfach: Mann/Frau spendet einen Geldbetrag und bekommt vom Nyingma Zentrum e.V. eine Spendenquittung - ab 50€.

 

Das spart Steuern und Mann/ Frau engagiert sich für einen gemeinnützigen buddhistischen Zweck.

 

Wir sind dankbar für jeden noch so kleinen Beitrag. Spenden für besondere Projekte sind auch möglich.

 

 

Bitte sprecht uns an:

Spenden für besondere Projekte


Neues Buchprojekt von Arnaud Maitland

Refections of Faith - Fulfilling the Heart's Desire von Arnaud Maitland

Das Buch ist eine spirituelle Reise in unsere moderne Gesellschaft. Arnaud Maitland erzählt  seine Geschichte mit dem tibetischen Gelehrten Tarthang Tulku Rinpoche, den er in den 1970er in Berkeley, USA, kennenlernte.

 

Tarthang Tulku Rinpoche und der tibetischen Buddhismus wurden zum Zentrum seines Lebens.

 

Durch eine Spende besteht die einmalige Gelegenheit, diese ungewöhnlichen Erkenntnisse zu veröffentlichen und das hier versammelte buddhistische Wissen einem breiten Publikum zugänglich zu machen.



Das Yeshe-Projekt

 

Das "Yeshe De Text Preservation Project" ist eine gemeinnützige Organisation. Sie wurde 1983 von Tarthang Tulku Rinpoche gegründet zur Erhaltung der tibetischen Kultur.

Ein internationales Freiwilligen-Team arbeitet daran, tibetische Bücher und Gebetsmühlen herzustellen.

 

Sie werden bei der jährlichen Weltfriedenszeremonie in Bodh Gaya, Indien, dem Ort der Erleuchtung Buddhas, verlost.

 

 

Zum jährlichen  „Nyingma Monlam“, der „Welt-Friedens-Zeremonie“ versammeln sich Mönche, Nonnen und Laienanhänger*innen aus der ganzen Welt, um für den Frieden zu beten.

 

Die Nyingma Organisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, traditionelle buddhistische Texte wieder verfügbar zu machen.