Khenpo Kunga Dakpa

 

wurde 1979 geboren und begann seine akademische Reise im Alter von 19 Jahren am Ngagyur Nyingma College, der Mindrolling Monastic University in Nordindien. Neun Jahre lang vertiefte er sich in ein rigoroses Studium, diente drei Jahre lang als Assistenz-Dozent und später als Senior-Dozent, Assistenz-Redakteur, Sekretär und Vizepräsident. Im Februar 2018 wurde ihm der Titel eines Khenpo verliehen. Seine Hingabe entspringt einer echten Leidenschaft für die Lehren, wobei sein Schwerpunkt auf der Lehre über geistige Realitäten liegt. Seine besondere LIebe gilt der Übersetzung buddhistischer Texte aus dem Tibetischen ins Englische mit dem Ziel, die zeitlose Weisheit des Dharma einem breiteren Publikum zugänglich zu machen.

 


 

 

Tsering Gellek

 

ist die Gründungsdirektorin des Sarnath International Nyingma Institute. Ihr Hauptaugenmerk liegt auf der Stärkung der Wurzeln des Instituts, der Entwicklung von Programmen mit Universitäten und anderen Lernzentren auf der ganzen Welt und der Nutzung der Kraft einer tiefen Verbindung zwischen Ost und West. Sie ist außerdem Geschäftsführerin der Ananda Light Foundation. Sie ist die Tochter von Tarthang Rinpoche und hilft seit über zwanzig Jahren, seine Dharma- und Kulturerhaltungsprojekte in Asien durchzuführen.


Eröffnungszeremonie „Bridges of Goodness"

 

und Begrüßung von Khenpo Kunga Dagpa

 

Dienstag, 27. Februar 2024, 17–18 Uhr

 

 

Das einmonatige Programm „Bridges of Goodness", geleitet von dem tibetischen Lehrer Khenpo Kunga, bietet neue Perspektiven auf die ständigen Veränderungen und Übergänge im Leben. Das Programm ist im Dharma verwurzelt und umfasst Dharma-Vorträge, Workshops, Retreats sowie tägliche Online- und persönliche Meditationssitzungen im Deutschen Nyingma Zentrum in Köln und im Nyingma Centrum in Amsterdam, die verschiedene Aspekte beleuchten.


Durch Einsichten aus der tibetisch-buddhistischen Weisheitstradition, in der Khenpo Kunga Dagpa gründlich geschult ist, leitet er die Teilnehmer:innen an, neue Wege zu finden, um Übergänge in ihrem Leben zu meistern

.
Alle Studenten, Freunde und Sangha-Mitglieder sind eingeladen, an diesem besonderen Programm teilzunehmen, einer fruchtbaren Kooperation zwischen dem Sarnath International Nyingma Institute, dem Nyingma Zentrum Köln und dem Nyingma Centrum Amsterdam, die sich in dieser Welt manifestiert.

 

Wir freuen uns sehr, an diesem Tag die Ankunft von Khenpo Kunga Dagpa in Europa zu feiern und ihn herzlich in Europa begrüßen zu dürfen. Auch alle Freunde und Sangha-Mitglieder aus Amsterdam sind herzlich eingeladen, live oder online teilzunehmen.

 

Aus dem Leben eines Khenpo 

mit Khenpo Kunga Dagpa

 

 Interview mit Gelegenheit, Fragen zu stellen

 


Foto: getty-images-A9fkR-6W_uI-unsplash

Begleite uns zu einem Gespräch mit dem bemerkenswerten Khenpo und hingebungsvollen Dharma-Lehrer Kunga Dagpa, in dem wir uns mit der Rolle eines Khenpo, seiner Verantwortung und dem Einfluss, den er hat, um den Dharma für kommende Generationen verfügbar zu machen, auseinandersetzen.


Erfahre, was es bedeutet, ein Khenpo zu sein - es geht um mehr als Wissen. Es geht um das Verkörpern von Güte, edlem Verhalten und der echten Absicht, anderen zu helfen.


In einer Welt, in der das Konzept des Khenpo unbekannt sein mag, ist dies eine besondere Gelegenheit, sich mit der Weisheit und den Praktiken zu verbinden, die seine Lebensweise prägen und eine andere Art zu leben kennenzulernen. Begleite uns zu einem Gespräch, das aufschlussreich zu werden verspricht, während wir mehr über eine andere Lebensweise erfahren, die sich den tiefgründigen Lehren des Dharma widmet und nach diesen Lehren lebt.

 

Mittwoch, 28. Februar 2024, 19:00-20:00 Uhr, live und online

Auf Spendenbasis


 

 

 

Heilige Kunst als ein Weg der Praxis

 


Entdecke die tiefgreifende Wirkung heiliger Kunst auf die spirituelle Praxis, während wir in das Herz der tibetisch-buddhistischen Tradition eintauchen. Erforsche mit uns die Bedeutung von Thangkas, Statuen und Stupas als kraftvolle Mittel für die Praxis.

Die wichtigsten Aspekte, die es zu erforschen gilt, sind die lebenswichtige Verbindung zwischen der Bewahrung der Lehren des Buddha und der Präsenz heiliger Kunstobjekte. Wie unterstützen äußere Symbole das innere Verständnis und die Verwirklichung der Lehren im Geist?
Inwiefern geht der Akt der Herstellung von Statuen und Stupas über den persönlichen Verdienst hinaus?

 

Khenpo Kunga Dagpa trifft sich mit dem Kunstprojekt des Zentrums. Offen für alle!

 

Dienstag, 5. März 2024, 19:00-20:00 Uhr, nur live

Auf Spendenbasis


 

 

 

Was das Leben sinnvoll macht — über die Macht der guten Absicht

 

Dharma-Vortrag

 


eric-wang-NqCK_XkrtCY-unsplash

 

 

 

Hast Du schon einmal daran gezweifelt, wie wir in unserem hektischen Leben einen Sinn finden können? Komme zu einem besonderen Vortrag, der aus östlicher Sicht beleuchtet, was das Leben wirklich sinnvoll macht.


In unserer schnelllebigen Welt, in der formelles Studium und tägliche Praxis wie ein Luxus erscheinen, sind wir oft in Arbeit, Familie und täglichen Aufgaben gefangen, die sich nicht wie spirituelle Beschäftigungen anfühlen.


Hier ist ein Hinweis: Es geht nicht nur darum, was du tust, sondern auch darum, wie du es tust. Entdecke die Macht der richtigen Absicht und Motivation, die darüber entscheidet, ob deine Handlungen Glück oder Leid bringen.

 

Khenpo Kunga Dakpa gibt Einblicke, wie man seinen Geist weise einsetzt und jede tägliche Aktivität in eine positive, verdienstvolle und bedeutungsvolle Erfahrung verwandelt, nicht nur für uns selbst, sondern für alle fühlenden Wesen. Bodhicitta, der altruistische Geist, ist der Schlüssel zu einem wirklich sinnvollen Leben.


Es wird Zeit für Fragen und einen regen Austausch geben.

 

Mittwoch, 6. März 2024, 20-21:30 Uhr, live und online

Auf Spendenbasis


 

Brücken bauen über Zeit und Raum hinweg -

 

Ein Gespräch mit Tsering Gellek

 


Tsering Gellek

Direktorin von Nyingma Institute SINI, Indien

Begleite uns zu einem fesselnden Gespräch mit Tsering Gellek, einer bemerkenswerten Brückenbauerin, die durch ihre tiefgreifende Arbeit zur Bewahrung von Kunst und Kultur Kulturen und Zeiträume verbindet. Tsering wird uns an ihrer einzigartigen Reise teilhaben lassen, die uns inspirieren und aufklären wird und uns ein tieferes Verständnis für die Kraft des Mitgefühls und der Verbundenheit für Lernen und Wachstum vermitteln wird.

 

Montag, 11. März 2024, 17:30-18:30 Uhr, live und online

Auf Spendenbasis


 

 

 

Widmungs-Zeremonie im Tempel

 

mit Khenpo Kunga Dagpa, Tsering Gellek und der Sangha

 


 

Wir widmen alle positive Energie

 

und die Einsichten unserer Praxis

 

dem Frieden und

 

dem Wohl aller fühlenden Wesen.

 

 

Montag, 11. März 2024, 18:30-19:15 Uhr, live und  online